Ausbildung

Um im Ernstfall schnell und zielgerichtet helfen zu können, müssen wir regelmäßig üben. Jeden Dienstag in der Zeit von 13:05 bis 13:50 treffen wir uns dafür im Sanitätsraum zu unserer AG-Stunde, in welcher neben organisatorischen Dingen und der Kontrolle der Verbandkästen der Schule auch regelmäßig geübt wird.

Auf dieser Seite möchten wir einen kleinen Überblick über unsere Ausbildung geben:


Herz-Lungen-Wiederbelebung

Herz-Lungen-Wiederbelebung an Wladimir
Eine recht anstrengende Übung, bei der wir auch hoffen, dass wir das Gelernte niemals anwenden müssen, ist die Herz-Lungen-Wiederbelebung an unserer Wiederbelebungspuppe "Wladimir".

Zur Beatmung besitzen wir mehrere Beatmungsbeutel, damit wir bei einer eventuellen Reanimation nicht direkt mit dem Patienten in Kontakt kommen müssen. Außerdem bekommt jeder AG-Teilnehmer einen Schlüsselanhänger mit einer Beatmungsmaske für die Mund-zu-Mund-Beatmung.


Patientenrettung und Transport mit der Trage

Übung mit der Trage
Sehr beliebt bei uns ist das Üben mit der Trage. Hier geht es nicht nur um Kraft, sondern auch richtiges Timing ist beim Hochheben und Absetzen der Trage wichtig. Die Trage wird von uns je nach Situation und Gewicht des Patienten mit zwei oder vier Personen getragen.

Die Trage wurde bei uns auch schon in diversen Einsätzen eingesetzt, bei denen eine Person, die nicht laufen konnte, in den Saniraum verbracht werden musste oder wenn bei Sportveranstaltungen ein Verletzter vom Spielfeld geholt werden muss.


Druckverband bei starker Blutung

Versorgung einer stark blutenden Wunde am Arm
Auch die Versorgung von Wunden muss natürlich regelmäßig geübt werden. Hier geht es darum, dass jedem der Ablauf klar ist und auch in unterschiedlichen Teams Hand in Hand gearbeitet werden kann.

Auf diesem Bild sieht man die Versorgung einer stark blutenden Wunde am Arm mittels Druckverband. Durch ein Druckposter wird bei diesem Verband ein gewisser Druck auf die verletzte Stelle ausgeübt, der die Blutung stillen soll. Da durch so eine Blutung schnell eine erhebliche Menge Blut verloren gehen kann, ist es hier besonders wichtig, dass schnell und zielgerichtet eine Erst-Versorgung durchgeführt wird.
Versorgung einer stark blutenden Wunde am Arm


Kopfverband bei Platzwunde auf der Stirn

Kopfverband Platzwunde auf der Stirn
Das ist das Resultat einer Übung, bei der wir den Kopfverband für eine Platzwunde auf der Stirn mittels eines Verbandpäckchen geübt haben. Hierbei ist es vorallem wichtig, dass der Verband so angelegt wird, dass er nicht vor die Augen rutscht oder sich nach oben hin vom Kopf löst. Dies ist den Ersthelfern hier gut gelungen.

Solche Verletzungen kommen eher selten, aber trotzdem ab und zu bei uns vor, von daher ist es auch wichtig, dass hierfür regelmäßig geübt wird, damit das auf dem Erste-Hilfe-Kurs erlernte nicht wieder vergessen wird. Aber grade die Übungen mit Kunstblut machen auch meistens sehr viel Spaß.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren. Akzeptieren
BildViewer